Verhütung, Pille danach und Kinderwunsch

Verhütung

Wenn Sie

  • Hilfe brauchen, um für sich und Ihre derzeitigen Bedürfnisse die optimale Verhütungsmethode zu finden
  • unabhängige fachliche Informationen zu Nutzen und Risiken der unterschiedlichen Verhütungsmethoden und Mittel brauchen
  • mit dem Diaphragma verhüten möchten und niemanden finden, der es anpasst oder unsicher sind beim Einsetzen
  • lernen wollen, durch Wahrnehmung der Fruchtbarkeitszeichen sicher zu verhüten ("Natürliche Familienplanung" = "NFP")
  • Sie die Familienplanung abgeschlossen haben und sich Gedanken über definitive Verhütungsmethoden machen ...

Wenn Du

  • planst, mit Deinem Freund zu schlafen und die Pille möchtest
  • wenn Du wissen möchtest, wie Du ein Kondom richtig benutzt
  • wenn Du wissen möchtest, wie Du Dich vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STDs) schützen kannst ...

Pille danach

Wenn

  • das Kondom geplatzt ist oder die Pille vergessen wurde ...
  • Sie die Pille danach benötigen ...

...können Sie seit dem 15.3.2015 die Pille danach ohne ärztliches Rezept in der Apotheke direkt erwerben.

  • wenn Sie die Pille danach nehmen wollen und noch Fragen auftauchen ...

... vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Ärztin oder komm, wenn du ein Jugendlicher bist, spontan donnerstags zu ihr in die Jugendsprechstunde.

Weitere Informationen zur Pille danach
Hier auch die neueste Broschüre für Jugendliche zur Pille danach: pdjugendliche.pdf

Verhütungsneuigkeiten aus der Forschung unter: www.who.int/reproductive-health/familyplanning/

Video: Familienplanung und Gesundheit

Kinderwunsch

Wenn Sie

  • Kinderwunsch haben und eine Schwangerschaft planen
  • das Wunschkind bislang ausbleibt
  • Sie Fehlgeburten hatten
  • Sie wissen möchten, welche Möglichkeiten der Kinderwunschbehandlung es heute gibt und welche Erfolgschancen und Risiken bestehen
  • Sie sich endgültig von Ihrem Kinderwunsch verabschieden müssen und Hilfe und Begleitung benötigen ...

... kommen Sie zu einem Beratungsgespräch mit unserer Ärztin.

Kostenübernahmemöglichkeit für ärztlich verordnete Verhütungsmittel bei Arbeitslosengeld II-Bezug oder sonstiger finanzieller Notlage

Für Frauen über 20 Jahren mit sehr niedrigen Einkünften gibt es im Sozialrecht derzeit keine Kostenübernahmemöglichkeit für ärztlich verordnete empfängnisverhütende Mittel.

Mit den Sozialämtern der Stadt Heidelberg und des Rhein-Neckar-Kreises konnte jedoch, bis eine rechtliche Regelung erlassen worden ist, eine Zwischenlösung gefunden werden:
Frauen, bei denen eine Bedürftigkeit vorliegt und die mit Erstwohnsitz in Heidelberg gemeldet sind, können unter bestimmten Voraussetzungen eine Kostenübernahme für ärztlich verordnete Verhütungsmittel beantragen - als freiwillige Leistung der Stadt bzw. des Rhein-Neckar-Kreises.- Auch für Auszubildende und Studentinnen kann diese Hilfe in Frage kommen.

Vor Antragstellung muss eine Beratung bei einer anerkannten Schwangerschaftsberatungsstelle erfolgen, um Voraussetzungen und Antragsmodalitäten zu klären.

Es können die Kosten für alle ärztlich verordneten Verhütungsmittel und auch für Sterilisationen übernommen werden, wenn eine entsprechende Indikation vorliegt und eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht möglich ist.

Wenn Sie klären möchten, ob Sie einen entsprechenden Antrag stellen können, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.