Pille danach

Bei der 'Pille danach' handelt es sich um ein Medikament zur Nachverhütung (Notfall-Kontrazeptivum), das möglichst schnell nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollte.

Wenn es noch nicht zu einem Eisprung gekommen ist, verzögert die 'Pille danach' den Eisprung. Hat der Eisprung bereits in den letzten 24 Stunden stattgefunden, wirkt die 'Pille danach' nicht.

Die 'Pille danach' gibt es in zwei unterschiedlichen Substanzklassen (Levonorgestrel und Ulipristalacetat). Diese unterscheiden sich sowohl im Zeitfenster der möglichken Einnahme als auch in den Nebenwirkungen und Kosten.
Vertiefte Informationen

Seit dem 15.März 2015 ist die 'Pille danach' rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse ist für Frauen unter 20 Jahren aber weiterhin nur über die Vorlage eines Rezeptes möglich.

Bei weiteren Fragen zur 'Pille danach' wenden Sie sich an uns in der pro familia Beratungsstelle, den Apotheker vor Ort oder an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.